TEL: +49 6073 71 99 566 mail@prolichtdruck.de
0 Items
Erhalten

Um den Lichtdruck zu erhalten wollen wir in erster Linie dafür sorgen, dass es aktive Werkstätten gibt, die ökonomisch eigenständig Lichtdruckprodukte anbieten können.

Bestehende Maschinen in Betrieb zu halten oder wieder in Betrieb zu nehmen sowie neue Werkstätten mit alten und/oder neu zu entwickelnden Maschinen aufbauen.

Aufgrund seiner technologischen Geschichte wie auch dem Potential, wollen wir es für die  Liste des dringend erhaltungsbedürftigen Immateriellen Kulturerbes bei der UNESCO vorschlagen.

Die Aktiven

Die Zahl derer, die Lichtdruck anbieten bzw. sich mit der Technik beschäftigen ist leider kurz. Wir möchten diesen erlesenen Kreis vorstellen, erweitern und uns gemeinsam für den Erhalt des Verfahrens einsetzen…

benrido

Die älteste und größte aktive Werkstatt für Lichtdruck ist in Kyoto, Japan.

Orient Baoji Culture Communication

In Peking wird „Dekorativer Wandschmuck“ auch in Langbahnen produziert.

LichtDruckKunstLeipzig

Die einzige Lichtdruckerin in Europa betreibt die Werkstatt im Museum für Druckkunst.

offizin darmstadt

Hier wird an „Lichtdruck 2.0“ gerarbeitet

Die Technik

Die über 100 Jahre alten Maschinen, mit denen noch (und auch weiterhin) gearbeitet wird, sind Meisterwerke der Ingenieurskunst und Denkmäler der industrielle Revolution. Für die Restaurierung solcher Maschinen suchen wir Werkstätten und engagierte Menschen, die sich der Sache annehmen…

Da der Lichtdruck aus unserer Sicht aufgrund seiner technologischen Geschichte wie auch seinem Potential erhaltenswert ist, wollen wir ihn für die Liste des dringend erhaltungsbedürftigen Immateriellen Kulturerbes bei der UNESCO vorschlagen.

Seit März 2018 wurden mit Beschluss der Deutschen UNESCO-Kommission die „Künstlerische Drucktechniken des Hochdrucks, Tiefdrucks, Flachdrucks, Durchdrucks und deren Mischformen“ (und damit auch das Lichtdruckverfahren) in das Bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen, was uns sehr freut und unseren Bemühungen, den Lichtdruck zu erhalten und weiter zu entwickeln sicherlich helfen wird.

Wir streben mit dem Projekt: Kulturerbe eine gemeinsame Bewerbung mit anderen Ländern (Japan, China, Frankreich, Deutschland) an, in denen es (noch) Lichtdruck gibt oder gab.

Für dieses aufwändige und langwierige Projekt suchen und brauchen wir Unterstützung.

Nette Menschen, die ihr Wissen, Kontakte, Fähigkeiten einbringen möchten, sind eingeladen, aktiv zu werden.

Das langfristige Ziel ist, die Basis zu schaffen, neue Werkstätten auf zu bauen, in denen beispielsweise Faksimiles entstehen.

Das langfristige Ziel ist, die Basis zu schaffen, neue Werkstätten auf zu bauen, in denen beispielsweise Faksimiles entstehen.

Kulturerbe erhalten,

um Kulturerbe zu erhalten